bAV in den Medien

bAV in den Medien

Anzeige

Eingestellt: 17. Dezember 2018 um 11:54   /   durch   /   Kommentare (0)

Jede Woche berichtet das Webmagazin deutsche-betriebsrente.de über Artikel zum Thema Altersvorsorge im Allgemeinen und betriebliche Altersversorgung (bAV) im Besonderen. Uns interessiert dabei vor allem, wie der Arbeitgeber seine Mitarbeiter beim Aufbau der Altersvorsorge unterstützen kann. Weiterhin suchen wir nach Meldungen, die sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, denn durch die Nutzung dieser Möglichkeit kann die Altersvorsorge effizienter und transparenter gestaltet werden.

 

Thema: bAV

BRSG: Unternehmen wollen eigene bAV nachbessern

(VersicherungsJournal, 14.12.2018)

Neuen Schwung für die betriebliche Altersversorgung prognostiziert Willis Towers Watson. Der Berater und Makler stützt sich dabei auf eine aktuelle Umfrage. Danach will knapp die Hälfte der befragten Unternehmen aktiv ihre bAV modernisieren. Kritisiert werden von den Arbeitgebern der steuerliche Rechnungszins und die Doppelverbeitragung. Skeptisch wird auch die Förderung von Geringverdienern gesehen.

Hier geht es zum Artikel: versicherungsjournal.de/BRSG

 

Thema: Altersvorsorge

Wenig Rente trotz langer Versicherungszeit

(Ihre Vorsorge, 11.12.2018)

Auch lange Versicherungszeiten in der Rentenversicherung schützen nicht vor einer Niedrigrente, wenn bestimmte Faktoren zusammenkommen.

Hier geht es zum Artikel: ihre-vorsorge.de/Rente

 

Thema: Altersvorsorge

Deutsche Mütter haben große Angst vor Altersarmut

(AssCompact, 10.12.2018)

Eine aktuelle Umfrage hat sich mit dem Verhältnis deutscher Mütter zur Altersvorsorge auseinandergesetzt. Vier von fünf Müttern haben demnach Angst, im Alter abgehängt zu werden. Eine eigenständige Altersvorsorge ist unter ihnen dennoch noch nicht sehr weit verbreitet.

Hier geht es zum Artikel: asscompact.de/Altersarmut

 

 Thema: Digitalisierung

Auswirkungen der DSGVO für Versicherer noch unklar

(VersicherungsJournal, 12.12.2018)

Die Versicherer steigern ihre Leistungen, um den höheren Ansprüchen ihrer Kunden gerecht zu werden. Grundlage dafür ist die Daten-Auswertung. Allerdings ist die Unsicherheit, was die Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung angeht, in der Branche groß.

Hier geht es zum Artikel: versicherungsjournal.de/DSGVO

 

Bild: gena96/Fotolia.com

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentar
Name E-mail Website