bAV in den Medien

bAV in den Medien

Anzeige

Eingestellt: 27. August 2018 um 09:24   /   durch   /   Kommentare (0)

bAV in den Medien

 

Jede Woche berichtet das Webmagazin deutsche-betriebsrente.de über Artikel zum Thema Altersvorsorge im Allgemeinen und betriebliche Altersversorgung (bAV) im Besonderen. Uns interessiert dabei vor allem, wie der Arbeitgeber seine Mitarbeiter beim Aufbau der Altersvorsorge unterstützen kann. Weiterhin suchen wir nach Meldungen, die sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, denn durch die Nutzung dieser Möglichkeit kann die Altersvorsorge effizienter und transparenter gestaltet werden.

 

Thema: bAV

Aktuelle bAV-Urteile und ihre Folgen

(VersicherungsJournal, 23.08.2018)

Eine erteilte Einzugsermächtigung reicht nicht aus, um eine rechtzeitige Beitragszahlung mit Blick auf die steuerliche Förderung sicherzustellen. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Weiterhin sorgten die Richter in mehreren Punkten für Klarheit bei der Versorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern.

Hier geht es zum Artikel: VersicherungsJournal: Aktuelle bAV-Urteile und deren Folgen

 

Thema: Altersvorsorge

DIA warnt vor Steuererhöhungen für die Rente

(Das Investment, 21.08.2018)

In ihrem Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD festgehalten, dass sie das Rentenniveau bis 2025 bei 48 Prozent stabil halten möchten. In der vergangenen Woche hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) mit einem sehr viel weitergehenden Vorschlag für Wirbel gesorgt: Scholz will dieses Niveau noch lange über das angepeilte Datum hinaus garantieren, die Renten sollen demnach sogar bis 2040 auf festem Niveau bleiben. Dies ist aus Sicht des DIA nur mit kräftigen Steuerhöhungen machbar.

Hier geht es zum Artikel: Dasinvestment: DIA warnt vor Steuererhöhungen für die Rente

 


Anzeige

Thema: Altersvorsorge

Erwerbsminderungsrente im Durchschnitt unter 720 EURO

(VersicherungsJournal, 20.08.2018)

Wer aufgrund einer Krankheit oder Behinderung nicht oder nur weniger als sechs Stunden am Tag erwerbstätig sein kann, hat, sofern er weitere Voraussetzungen erfüllt, Anspruch auf eine gesetzliche Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung. Betroffene, die letztes Jahr eine solche Rente erstmalig anerkannt bekamen, erhielten eine Durchschnittsrente von unter 720 Euro. Bei einer teilweisen Erwerbsminderung lag die Rentenhöhe im Schnitt weit unter diesem Wert.

 

Hier geht es zum Artikel: VersicherungsJournal: Erwerbsminderungsrente im Durchschnitt unter 720 Euro

 

Thema: Digitalisierung

Die 11 größten Fallen bei Digitalisierungsprojekten

(Computerwoche, 22.08.2018)

Projekte in der digitalen Transformation scheitern leider zu oft an ganz einfachen Dingen. Wenn man sie aber frühzeitig kennt, lassen sich die Klippen gefahrlos umschiffen.

Hier geht es zum Artikel: Computerwoche: Die 11 größten Fallen bei Digitalisierungsprojekten

 

 

Bild: gena96/Fotolia.com

// ]]>

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentar
Name E-mail Website