bAV in den Medien

bAV in den Medien

Eingestellt: 19. Juni 2017 um 11:38   /   durch   /   Kommentare (0)

Jede Woche berichtet das Webmagazin deutsche-betriebsrente.de über Artikel zum Thema Altersvorsorge im Allgemeinen und betriebliche Altersversorgung (bAV) im Besonderen. Uns interessiert dabei vor allem, wie der Arbeitgeber seine Mitarbeiter beim Aufbau der Altersvorsorge unterstützen kann. Weiterhin suchen wir nach Meldungen, die sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, denn durch die Nutzung dieser Möglichkeit, kann die Altersvorsorge effizienter und transparenter gestaltet werden.

 

Thema: bAV

Fast jeder Zweite bekommt eine Betriebsrente

(Frankfurter Allgemeine Zeitung,10.06.2017)

Der Stellenwert der betrieblichen Altersversorgung (bAV) ist nicht zu unterschätzen. 45 Prozent der Angestellten haben eine Betriebsrente und sorgen damit eigenständig – zusätzlich zur gesetzlichen Rente – fürs Alter vor. Auch beim Arbeitsplatzwechsel spielt die Betriebsrente laut einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten durch das Beratungsunternehmen Deloitte eine große Rolle.

Hier geht es zum Artikel: faz.net/Betriebsrente

 

Thema: Altersvorsorge

Rentner sind scharf auf Aktien

(Versicherungswirtschaft heute, 12.06.2017)

Nicht alle Rentner sind arm. Ganz im Gegenteil, keine andere Bevölkerungsgruppe hat so viel Geld in Wertpapieren angelegt wie Senioren – so das Ergebnis einer aktuellen Analyse der ING-Diba unter ihren Kunden. Aktien sind dabei bei Ruheständler wesentlich beliebter als bislang angenommen: Von allen Kunden der ING-Diba haben die 74-Jährigen die meisten Depots (21 Prozent).

Hier geht es zum Artikel: versicherungswirtschaft-heute.de/Aktien

 

Thema: Altersvorsorge

CDU will auf eigenes Rentenkonzept verzichten

(Der Tagesspiegel, 08.06.2017)

Nachdem die SPD ihre Pläne zur Rente im Rahmen des Wahlkampfprogramms für die Bundestagswahlen im September vorgestellt hat, wurden mit Spannung die Pläne der CDU erwartet. Doch die kommen jetzt wohl doch nicht. Die Union möchte sich vor der Wahl nicht mit dem Thema Rente befassen, es wird kein eigenes Rentenkonzept geben.

Hier geht es zum Artikel: tagesspiegel.de/CDU

 

Thema: Digitalisierung

Eines für alles: Online-Rentenkonto soll für Durchblick sorgen

(Fonds professionell Online, 09.06.2017)

Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Wie viel Geld bleibt im Rentenalter tatsächlich übrig? Eine Online-Rentenübersicht könnte dabei für Klarheit sorgen. Die Initiative Deutsche Renten Information (DRI) in Berlin macht sich für ein säulenübergreifendes individuelles Online-Rentenkonto stark.

Hier geht es zum Artikel: fondsprofessionell.de/Online-Rentenkonto

 

Bild: gena96/Fotolia.com

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentar
Name E-mail Website